Nature Pet
Flexipander
für Hunde

87,90 99,90 

nature pet equisio shop

Für die Hinterbeine

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Mit dem Flexipander für Hunde kann der Tierbesitzer seinem kranken und beeinträchtigten Hund bei der Bewältigung seines Alltags helfen. Es handelt sich um ein orthopädisches Hilfsmittel zur Rehabilitation der Hinterläufe des Hundes. Der Flexipander wird bei Bewegungsstörungen (z.B. Lahmheit, Einknicken beim Gehen, zur Seite fallen) eingesetzt, um die Mobilität des Hundes zu verbessern bzw. bei zunehmenden Bewegungseinträchtigungen die Mobilität so lange wie möglich zu erhalten. Er unterstützt ein gezieltes Training der Hinterhand und stimuliert die Nervenbahnen. Wenn Sie einen veränderten Bewegungsablauf bei Ihrem Hund feststellen, so sollte die Ursache tierärztlich abgeklärt werden! Der Flexipander für Hunde wird als Therapiebegleitung oder auch zum Muskelaufbau eingesetzt.

Anwendungsgebiete
  • degenerative Myelopathie
  • Spondylose
  • Rehabilitation nach Bandscheibenvorfall
  • Rehabilitation nach Rückenmarksinfarkt
  • Training und Muskelaufbau nach OP oder längerer Krankheit mit Muskelatrophie
Degenerative Myelopathie

Diese Erkrankung führt zu einer fortschreitenden Schädigung und Zerstörung der Nervenhülle im Rückenmark im Bereich der Lendenwirbel. Davon sind meist ältere Hunde ab etwa 8 Jahren betroffen. Sie verlieren zunehmend die Kontrolle über ihre Bewegungen und Reflexe. Mit fortschreitender Erkrankung können auch die Vorderläufe betroffen sein bis hin zur Lähmung.

Cauda equina

Das Cauda equina-Syndrom wird durch ein ungleichmäßiges Längenwachstum von Rückenmark und Wirbelsäule hervorgerufen. Das Rückenmark reicht bis in den Bereich des 1./2. Lendenwirbels, im hinteren Teil spaltet es sich in einzelne Nervenbündel auf (Cauda equina = Pferdeschwanz). Ist der Übergang der Lendenwirbel zum Kreuzbein gestört, kann dies massive Schädigungen am Rückenmark hervorrufen (z.B. erhöhter Druck, Quetschung, Schwellung, Entzündung), die zu Lahmheiten führen können. Diese Lumbosakralstenose betrifft meist ältere Hunde mittelgroßer und großer Rassen. Der Flexipander stabilisiert das Bein und verhilft zu einer schmerzarmen Bewegung.

Spondylose

Als Spondylose bezeichnet man eine degenerative Veränderung der Wirbelsäule, die in einer Versteifung und Verknöcherung der einzelnen Wirbel resultiert. Im Laufe der Versteifung kommt es auch zu Bandscheibenvorfällen und Lähmungserscheinungen. Bei frühzeitiger Diagnose kann der Flexipander dazu beitragen, ein Fortschreiten der Erkrankung hinauszuzögern und die Beweglichkeit des Hundes möglichst lange zu erhalten.

Rehabilitation nach Bandscheibenvorfall

Die Bandscheiben fungieren als Puffer zwischen den einzelnen Wirbeln des Skeletts und dienen als Voraussetzung dafür, dass sich der Körper überhaupt bewegen kann. Unzureichende Bewegung oder Übergewicht verursachen einen hohen Druck auf die Bandscheiben. Der Flüssigkeitstransport ist unterbrochen und die Bandscheiben werden zunehmend spröde und verlieren ihre Pufferfunktion.

Rehabilitation nach Rückenmarksinfarkt

Beim Rückenmarksinfarkt handelt sich um eine Schädigung des Rückenmarks, die durch eine unzureichende Sauerstoffversorgung entstanden ist. Die Faserknorpel an den Bandscheiben verstopfen und die Zellen sterben an dieser Stelle ab. Die Reflexe bleiben aus und der Hund kann sich nicht mehr bewegen.

So wird der Flexipander angewendet

Die Bandage wird als Brustgeschirr angelegt und mit den Hinterläufen des Hundes verbunden. So werden mit jeder Bewegung des Hundes die Muskeln trainiert und die Nerven stimuliert. Auf diese Weise werden Muskeln aufgebaut oder erhalten, welche die Hinterhand fixieren und stärken. Die gezielte und unterstützende Wiederholung der Bewegung trainiert die gestörten Reflexe. Die Zugkraft des Flexipanders kann flexibel eingestellt werden. Im oberen Bereich ist eine Öse angebracht, an dem man die Hundeleine befestigen kann. Der Hund braucht kein Halsband oder weiteres Geschirr.

Nach längerem Tragen können die Gummizüge nachlassen. Diese können als optionales Zubehör ersetzt werden. Hier geht es zu den Ersatzgummizügen für den Flexipander.
Die Ersatz-Fußmanschetten finden Sie hier: Nature Pet Fußmanschette für Flexipander für Hunde

Die richtige Größe auswählen

Um die richtige Größe zu ermitteln, legen Sie ein Maßband um den Brustkorb des Hundes unmittelbar hinter den Vorderbeinen. Bei dichtem Fell das muss das Maßband fest angezogen werden, um Messfehler zu vermeiden.

  • XS: Brustumfang 55-61 cm und Beinumfang von 15-22 cm
  • S: Brustumfang 62-68 cm und Beinumfang von 17-24 cm
  • M: Brustumfang 69-75 cm und Beinumfang von 19-26 cm
  • L: Brustumfang 76-82 cm und Beinumfang 21-28 cm
  • XL: Brustumfang 83-89 cm und Beinumfang 23-30 cm

Zusätzliche Information

Material

Neopren (Stärke: 4 mm)

Größen

XS, S, M, L, XL

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Nature Pet
Flexipander
für Hunde