PerNaturam
SilyCholin
für Pferde

46,00 79,50 

pernaturam equisio shop

Unterstützung der Leberfunktion

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Die Leber ist die Stoffwechsezentrale des Körpers und arbeitet insbesondere dann auf Hochtouren, wenn sie körperfremde Stoffe unschädlich machen muss. Zwar ist sie ein regeneratives Organ, doch die Aufnahme von Schimmelpilzgiften, Pestiziden, Medikamenten, Wurmkuren, Impfungen, aber auch Pilzgiften aus Endophyten Pflanzengifte (z.B. aus dem Jakobskreuzkraut) kann auch die Leber überfordern. Die Haut ist das größte Organ des Körpers und auch am „Entgiftungsvorgang“ beteiligt. So ist es nicht verwunderlich, dass Pferde mit Leberproblemen häufig Haut-, Haar- und Hufprobleme haben (z.B. Ekzeme, Mauke, Raspe, Hufrehe). Aber auch eine chronische Bronchitis kann darauf verweisen.

Diese Kombination im SilyCholin fördert und aktiviert die Verdauung. Insbesondere der Wirkstoffkomplex Silymarin aus den Samen der Mariendistel regt die Leberzellen an und hilft der geschädigten Leber, ihre Zellen zu regenerieren bzw. neue zu bilden. Ausgeschiedene Stoffe können im Darm von der Alge Spirulina gebunden werden, so dass sie nicht erneut resorbiert sondern ausgeschieden werden.

Große Ausleitungskur für Pferde (Dauer: 40 Tage)

10 Tage lang SilyCholin (25 g täglich – 2 ML) geben, 10 Tage Pause, dann wieder 10 Tage SilyCholin. Abwechselnd jeweils 5 Tage lang täglich Lüneburger Kräuter (50 g) und dann Rhenalind füttern (insgesamt 40 Tage). Dazu Weidenrinde/Mädesüß geben. Die Mischung kann trocken oder besser eingeweicht gefüttert werden oder  in 300 ml Wasser (für 2 EL Weidenrinde/Mähdesüß) etwa 4 Minuten köcheln und den abgekühlten Sud verfüttern. Hiervon zusätzlich zu den Kräutern 40 g täglich für eine Woche lang füttern, 3 Tage pausieren und wiederholen im 3-Tages-Rhythmus. An allen 40 Tagen EquiZeolon (25 g – 2 ML) gut angefeuchtet beifüttern. Die Entsäuerung kann kombiniert werden, d.h. täglich 25 g Dezidum Basenpulver. Zehrt das Pferd zu sehr darunter, sollte die Entsäuerung vor und nach der Ausleitungskur durchgeführt werden (2 Wochen zuvor und 4 Wochen oder länger danach).

Zusätzliche Information

Darreichungsform

Pulver

Gewicht

1 kg, 500 g

Zusammensetzung

Mariendistelsamenkonzentrat (Silymarin 10 %), Pektine, Spirulina, Curcuma, Apfelgranulat, Sonnenblumen-Lecithin (GVO-frei), Süßkraut, außerdem Cholin, Biotin und Betain pflanzlichen Ursprungs

Inhaltsstoffe

Analytische Bestandteile und Gehalte Rohprotein 11 %, Rohfette 6,8 %, Rohfaser 10,3 %, Rohasche 7,6 %. Mineralstoffe Calcium 0,58 %, Phosphor 0,29 %, Natrium 0,15 %

Fütterungsempfehlung

Ausleitung und Entsäuerung: Das Pferd (400 bis 600 kg) bekommt 10 Tage lang SilyCholin, 25 g täglich, das sind 2 Messbecher voll, dann eine Pause von 10 Tagen, dann wieder 10 Tage SilyCholin. Dazu abwechselnd, jeweils 5 Tage lang, täglich 50 g Lüneburger Kräuter oder Rhenalind Kräuter. Also 5 Tage die eine, dann die andere Mischung über die gesamte Zeit von 40 Tagen. Dazu Weidenrinde/Mädesüß. Davon zusätzlich zu den anderen Kräutern 40 g täglich geben, zuerst einmal eine Woche lang, dann 3 Tage Pause und wiederholen (3-Tage-Rhythmus).

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „PerNaturam
SilyCholin
für Pferde“